Winterprogramm

Die Velosaison 2019 geht langsam zu Ende und der Winter steht vor der Tür. Um sich trotzdem sportlich zu betätigen haben wir bis Frühling 2020 folgende Aktivitäten im Programm.

Spinning

Ab 17. Oktober bis Ende März 2020 findet jeden Donnerstag von 18.30 bis 19.30 Uhr Spinning im AuraVita Rapperswil statt. Für alle, die gerne mit optimaler Vorbereitung in die kommende Velosaison starten möchten.  Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Spinning Doodle

Hallentraining Unihockey

Ab 30. Oktober bis Ende März 2020 spielen wir jeden Mittwoch von 20.30 bis 22.00 Uhr Unihockey in der Turnhalle Hanfländer Rapperswil. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Hallentraining Doodle

Zeitfahren Linthebene mit Gesamtklassement Clubmeisterschaft

Am 25. Juni fand das letzte und entscheidende Clubrennen in der Linthebene statt. Es galt eine Strecke über 2 Runden à 9.05 km – total 18.1 km – als flaches Einzelzeitfahren zu bewältigen. Trotz den heissen Temperaturen fanden sich 8 Fahrer vom VC-Jona und ein Gastfahrer vom JTri am Start ein. Sieger wurde Paul Carr mit einer fantastischen Zeit von 24.45 Minuten vor Andrew Davis und Cyril La Monica.

Mit diesem letzten Rennen steht auch das Gesamtklassement der diesjährigen Clubmeisterschaft fest. Paul Carr konnte die Meisterschaft für sich entscheiden, gefolgt von Andrew Davis auf dem 2. Rang. Der 3. Platz belegt Simon Egli. Herzliche Gratulation den Sieger!

Rangliste mit Gesamtklassement

Sieger Zeitfahren Linthebene

Gelungene Jubiläumsfeier

Am Sonntag, 16. Juni 2019 feierte der Veloclub Jona sein 40-Jähriges Bestehen mit einem Grillfest im Seegartenkeller im Busskirch Jona. Eingeladen waren alle Clubmitglieder mit Partner und Kinder.

Vor dem eigentlichen Fest stand jedoch noch eine kleine Velotour auf dem Programm. Gegen 50 Teilnehmer von Klein bis Gross fanden sich um 13 Uhr beim Restaurant Zimmermann in Jona mit dem Postivelo, Stadtvelo oder Mountainbike ein- diesmal nicht im Veloclub Jona Dress, sondern in bequemer Freizeitbekleidung.

Anschliessend ging die gemeinsame Fahrt in gemütlichem Tempo los nach Wagen, Auhof, Wurmsbach bis zum Stampf. Nach gut einer Stunde Fahrzeit erreichte die Gruppe gemeinsam das Ziel im Busskirch. Nicht die Durchschnittsgeschwindigkeit war am Ende wichtig, sondern der Plausch und die gemütliche Fahrt auf dem Rad! Mehr oder weniger durstig freuten sich danach sicherlich alle auf den Apéro.

Bei herrlichen Wetterbedingungen genossen wir die feinen Grilladen mit Beilagen im wunderschönen Garten vom Seegartenkeller. Der Präsident Andi Schweizer fasste vor dem Dessert die Highlights aus 40 Jahre Clubgeschichte – angefangen von der Gründung am 18. April 1979 bis heute – in einem kurzen Vortrag zusammen. Um 19 Uhr war dann das Fest offiziell beendet und auch die letzten machten sich mit Velo wieder auf den Heimweg.

Clubmeisterschaft Bergrennen auf die Altschwand

Am 11. Juni 2019 fand das 10 km Bergrennen von Bürg zum Atzmännig und auf die Altschwand statt.  Lediglich 4 Fahrer vom Veloclub Jona fanden sich bei eher trüben Wetterbedingungen (glücklicherweise trocken) am Start ein. Das Rennen wurde erst am letzten Aufstieg zur Altschwand entschieden. Sieger wurde mit einer Zeit von 27.03 Minuten Andi Schenkel vor Simon Egli und Andrew Davis.

Rangliste

Trockene Bedingungen beim Strassenrennen Wolfhausen

Bei trockenen Wetterbedingungen jedoch kühlen Temperaturen fanden sich  am 28. Mai insgesamt 6 Fahrer am Start vom Strassenrennen in Wolfhausen ein. Es galt 5 Runden à 6.5 km mit Anfahrt zu bewältigen – eine Gesamtdistanz von 33.5 km. Paul Carr riss schon früh aus der Gruppe aus und konnte seinen Vorsprung bis ins Ziel fahren. Er gewann das Rennen mit einer Zeit von 57.30 Minuten vor Simon Egli und Andrew Davis.

Rangliste

Windiger Prolog Ermenswil-Diemberg

Am 14. Mai fand das erste Clubrennen mit dem Kurzzeitfahren von Ermenswil nach Diemberg über 4.0 km statt. Die insgesamt 23 Fahrer aus den Vereinen vom JTRi und VC-Jona kämpften trotz heftigem Gegenwind um jede Sekunde. In den ersten drei Rängen entschieden sogar nur wenige hundertstel Sekunden. Es gewann Luca Duelli  mit einer Zeit von 7.34.19 Minuten vor Marco Kaufmann und Paul Carr.

Rangliste

Sonnige Radwoche in Denia

Vom 27. April bis 4. Mai 2019 reiste eine kleine sechsköpfige Gruppe vom Veloclub Jona zum zweiten Mal in die Veloferien nach Denia an der Costa Blanca. Mit dem Schweizer Reiseveranstalter Radreisen Kunz erlebte die Gruppe eine sonnige und gut organisierte Radwoche mit vielen Kilometer und Höhenmeter.

Speziell zu erwähnen sind die super Gruppenleiter, die uns stets souverän und angepasst an unser Tempo durch die herrliche Gegend geführt haben – manchmal sogar mit einer Zusatzschlaufe. Die neuesten Räder der Marke Canyon waren Top und hielten auch auf der holprigen Strasse am Bernia stand. Auch die Küche im Hotel Los Angeles war auf hohem Niveau und liess geschmacklich keine Wünsche offen.

Alles in allem tolle und unfallfreie Veloferien 2019 in Denia ohne Zwischenfälle.

Fotogalerie

Radausfahrten

Rennvelo-Aufbautraining

Im April 2019 findet das Rennvelo- Aufbautraining statt. Treffpunkt jeweils beim Restaurant Zimmermann in Jona zu folgenden Zeiten:

1. bis 29. April 2019
Montag / Mittwoch: 17.30 Uhr, ca. 2 Std.

Rennvelo-Treff

Ab Mai bis Ende September 2019 findet der Rennvelo-Treff statt. Treffpunkt jeweils beim Restaurant Zimmermann in Jona zu folgenden Zeiten:

1. Mai – 31. August 2019
Montag / Mittwoch: 18.00 Uhr, ca. 2 Std.

2. September – 30. September 2019
Montag / Mittwoch: 17.30 Uhr, ca. 2 Std.

Radausfahrten am Samstag

Ab April bis Ende Oktober finden samstags Radausfahrten gemäss WhatsApp- Benachrichtigung statt (Sofern keine Tour geplant ist).

Besuch SRF Studio mit Sportpanorama

Am Sonntag, 18. November 2018 reiste eine 18-köpfige VC-Jona Gruppe ins SRF Fernsehstudio im Leutschenbach. Die Gruppe durfte die Studios besichtigen und konnte bei der Sendung „Sportpanorama“ teilnehmen. Die interessante Führung mit vielen Hintergrundinformationen durch die verschiedenen kleinen und grösseren Studios sowie die Verpflegung haben allen sehr gut gefallen. Die darauffolgende Sendung „Sportpanorama“ im Publikum war ebenfalls für alle ein spannendes Erlebnis.